Sie möchten Ihre Vermögensnachfolge vorbeugend regeln oder es gibt einen Todesfall in der Verwandtschaft? Sei es die Gestaltung eines Testaments, Streitigkeiten unter den Erben, die Geltendmachung eines Pflichtteils oder eine Testamentsvollstreckung – ich stehe Ihnen unterstützend zur Seite. Das Erbrecht bietet eine Fülle an Gestaltungsmöglichkeiten, es findet sich hier eine individuelle Lösung für Ihre Situation und Ihre Probleme.

Für Unternehmer steht häufig die Nachfolgefrage an. Gerade bei inhabergeführten oder Familienunternehmen ist es essentiell, dass Nachfolgeregelungen geklärt und Streit um das Erbe vermieden wird. Ich nehme mir die Zeit gemeinsam mit Ihnen die ideale Lösung für Ihre Nachfolge zu finden. Ein Generationenwechsel beschädigt im Idealfall weder das Unternehmen noch familiäre Strukturen.

Leistungsübersicht: 

  • Beratung bei Testamentsgestaltung, auch Unternehmertestamente
  • Beratung bei der Gestaltung von Behindertentestamente
  • Übertragung zu Lebzeiten
  • Unternehmensnachfolge
  • Pflichtteilstreitigkeiten
  • Mediation in Erbauseinandersetzungen

Sie haben Beratungsbedarf im Erbrecht? Gerne können Sie einen zeitnahen Beratungstermin vereinbaren und mich kontaktieren:

Verjährung von Pflichtteilsergänzungsansprüchen

Nach dem Tod des Erblassers sollte in Zweifelsfällen unverzüglich das postmortale Vaterschaftsfeststellungsverfahren eingeleitet werden. Der BGH hat in einem Urteil klargestellt, dass auch im Falle einer späteren postmortalen Vaterschaftsfeststellung die Verjährung etwaiger Pflichtteilsergänzungsansprüche des Abkömmlings gegen einen Beschenkten gemäß § 2239 BGB auf Herausgabe des Geschenks innerhalb von drei Jahren nach dem Erbfall eintritt. Der […]

Testamentarische Erbfolge: zum Begriff „gemeinschaftliche Abkömmlinge“

Das OLG Oldenburg stellte in einem Urteil betreffend der testamentarischen Erbfolge (OLG Oldenburg, Urteil vom 11.09.2019, Aktenzeichen 3 U 24/18) fest, dass unter den Begriff der „gemeinschaftlichen Abkömmlinge“ auch Enkel oder Urenkel fallen können. Dies erscheint zunächst logisch, da sich dies bereits aus dem Gesetz ergibt, siehe § 1924 BGB. Bei genauerer Betrachtung des Urteils […]

Vorteile einer Patientenverfügung

Der deutsche Schriftsteller Erich Kästner hat es bereits treffend formuliert: „Leben ist immer lebensgefährlich“. Im Leben steht man immer wieder vor der Wahl Risiken einzugehen oder nicht, sie abzusichern oder nicht. Um vor „Gerätemedizin“ und medizinischer Übervorsorge in aussichtslosen Lebenssituationen bewahrt zu bleiben kann man eine Patientenverfügung erstellen. Wie das Ärzteblatt bereits 2017 mitteilte, ist […]

BGH über Erben beim Digitalen Nachlass

Der BGH hat in einem aktuellen Urteil eine wegweisende Entscheidung über die Rechte der Erben beim Digitalen Nachlass getroffen. Jahrelanger Rechtsstreit Ein Rechtsstreit zwischen Eltern einer verstorbenen Jugendlichen und dem Sozialen Netzwerk Facebook beschäftigt bereits seit mehreren Jahren die Gerichte. Hintergrund des Rechtsstreits ist, dass die Eltern eines 15jährigen Mädchens, die im Jahr 2012 in […]

Neue Notfallkarten mit Hinweis auf Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

Druckfrisch erschienen – meine neuen Notfallkarten. Auf diesen Notfallkarten im Scheckkartenformat kann vermerkt werden, ob Sie eine Vorsogevollmacht oder eine Patientenverfügung erstellt haben, sodass im Notfall davon Kenntnis genommen werden kann. Ihre Vorsorgevollmacht oder Patientenverfügung kann noch so gut gestaltet sein – wenn niemand im Notfall davon Kenntnis erlagen kann sind sie praktisch wertlos. Die […]