Florian Wörtz studierte Jura an den Universitäten Augsburg, Lund (Schweden) und Köln. Referendariat in Heilbronn. Zusatzausbildung Mediation an der Fernuniversität Hagen mit Schwerpunkt Wirtschaftsmediation. Mehrjährige Auslandsaufenthalte in den USA, Mexiko und Schweden. Seit 2004 als Rechtsanwalt zugelassen, zuerst in zwei mittelständischen Kanzleien tätig, seit 2009 selbständig. Von 2009 bis zur Aufhebung des Schlichtungsgesetzes BW im Jahr 2013 bestellter Schlichter an der Gütestelle des Amtsgerichts Stuttgart. Schwerpunkt seiner anwaltlichen Tätigkeit ist das Seniorenrecht, Sozialversicherungsrecht, Erbrecht und das Recht der freien Berufe. In der knapp bemessenen Freizeit interessiert er sich für Amateurfußball und Gartenarbeit.

Neben verschiedenen Vortrags- und Referententätigkeiten schreibt Wörtz auch regelmäßig Artikel und Veröffentlichungen, u.a. in Seniorenrecht aktuell, Anwalt und Kanzlei oder als externer Redakteur des Nomos-Verlags.

In diesem Interview mit der Zeitschrift Justament spricht Wörtz über seine berufliche Tätigkeit.

Zur Person:

    • Arbeitsgebiete: Seniorenrecht, Sozialversicherungsrecht, Erbrecht, Recht der freien Berufe.
    • Ausbildung: Studium an den Universitäten Augsburg, Lund (Schweden) und Köln; Zusatzausbildung Mediation mit Schwerpunkt Wirtschaftsmediation an der Fernuniversität Hagen

Zur Kompetenz:

    • Lehrtätigkeiten: Lehrbeauftragter an der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg, Dozent beim Diakonischen Institut für Soziale Berufe in Stuttgart und Heilbronn sowie regelmäßige Vortragstätigkeit bei Verbänden und Organisationen

Regelmäßige Fortbildung:

Rechtsanwalt Wörtz kommt seiner gesetzlichen Verpflichtung zur regelmäßigen Fortbildung nach. … weiter

Sprachen:

Englisch, Spanisch (jeweils verhandlungssicher), Schwedisch und Französisch

Mitgliedschaften: